AKTIONEN
  
    Projekt Rosenholz
 
  Werden Sie Pate von einem Rosenholzbaum-Setzling in Amazonien und helfen Sie mit, die stark gefährdeten Rosenholz-Bestände dauerhaft zu sichern.

 
Ein junger, gut angewachsener Rosenholz-Setzling

  Das Öl der Rosenholzbäume wird seit fast 100 Jahren in diversen Parfums wie z.B. Chanel N5 verwendet- mit der Folge, dass die Bestände von Aniba roseadora in Zentralamazonien enorm reduziert wurden.Der Baum findet sich in Brasilien mittlerweile auf der roten Liste des Umweltministeriums und steht unter Naturschutz.
  Forschungen ergaben 1999, dass das Öl mit gleicher Qualität auch aus den Blättern und Zweigen der Bäume gewonnen werden kann. Das bedeutet, dass eine nachhaltige Nutzung der Rosenholz-Bäume möglich ist, die aber erheblich erschwert wird, weil die Bäume sehr selten sind. So findet man auf 50 Hektar Urwald durchschnittlich nur einen Baum. Da der Rosenholzbaum nicht in Plantagen gedeiht, kann eine nachhaltige Nutzung nur dann ermöglicht werden, wenn im Urwald und auf gerodeten Waldflächen nachgepflanzt wird.
 
Mitarbeiterinnen der Frauen-Kooperative

  Mit der Absicht ätherisches Rosenholzöl aus den Blättern und Zweigen der Bäume zu destillieren, haben die Frauen der AVIVE und Kooperative COPRONAT im Januar 2004 in einem teilweise gerodeten Urwaldstück die ersten 2.000 Rosenholz-Setzlinge gepflanzt. Dieses Waldstück ist Teil eines 1.000 Hektar großen Reservates, das dem Verein von der Landesregierung Amazonas für diesen Zweck zur Verfügung gestellt wurde. 90 % der Bäume haben sich etabliert und sind inzwischen schon 1 Meter hoch. Der erste Schnitt und Destillation sind für das Jahr 2007 vorgesehen, wenn die Bäumchen eine Höhe von ca. 3 Meter erreichthaben.
  Weitere 1.500 Rosenholz-Setzlinge sollen Januar 2006 gepflanzt werden. Die Setzlinge, gestiftet vom Nationalen Institut für Forschung in Amazonien (INPA), werden von den Frauen der AVIVE ausgepflanzt und gepflegt.
 
Das Gewächshaus der Kooperative COPRONAT mit Rosenholz-Setzlingen

  Bei diesem Projekt können Sie tatkräftig mitwirken, indem Sie Pate für einen dieser Setzlinge werden.
  Dabei können Sie zwischen zwei Patenschaftstypen wählen:
  Einer Basis-Patenschaft, wobei Sie einmalig einen Betrag von 50 Euro bezahlen. Sie erhalten eine attraktive Urkunde mit Ihrem oder dem Namen des Paten und werden damit Pate für einen Setzling und unterstützen die Arbeit der Frauen im Reservat während eines Jahres.
  Alternativ dazu bieten wir eine Premium-Patenschaft an. Premium-Pate werden Sie für einen einmaligen Beitrag von 150 Euro. Dafür erhalten Sie ebenfalls eine personalisierte Urkunde, jedoch in diesem Fall mit geografischer Standortbeschreibung und einem Foto Ihres Schützlinges. Als kleines Dankeschön für Ihr Engagement erhalten Sie von den Frauen der Kooperative zusätzlich einmalig ein Überraschungs-Duftpaket aus Silves - Amazonas.
  Ausserdem sind die Paten und Patinnen herzlich eingeladen, ihren jungen Rosenholzbaum zu besuchen: in Zusammenarbeit mit der Kooperative die das Urwaldhotel Aldeia dos Lagos auf der Insel Silves betreut, hält AVIVE bei einem Besuch viele aromatische und kulinarische Höhepunkte bereit.
  Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Arbeit in Form einer der beschriebenen Patenschaften unterstützen und so mithelfen, eine charakteristische, jedoch beinahe völlig ausgerottete Baumart wieder in Ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet heimisch zu machen - Ihr ganz persönlicher Beitrag zum Regenwaldschutz.
 
Spendenkonto Regenwald-Institut:
Kto.Nr.: 10044788, BLZ 68050101
Sparkasse Freiburg
Stichwort:"Baumpate Rosenholz"


  Schreiben Sie uns eine e-mail: info@regenwald-institut.de.