PROJEKTE UND AKTIONEN
  
    Zertifizierung von Wildsammlungen durch das Regenwald-Institut

  Kurzbeschreibung und Kriterien für ein Zertifikat:

  Definition von Wildsammlung:
  Wildsammlung beschreibt die Ernte von Naturprodukten (Früchte, Samen, Harze, Fasern, Pflanzensäfte) an ihrem natürlichen, von Menschen weitestgehend unbeeinflussten Wuchsstandort. Die beernteten Pflanzenarten befinden sich in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet in charakteristischer Vergesellschaftung mit für den Standort typischen Begleitarten.
  Wild gesammelte (Wald)-Produkte zeichnen sich durch die höchste zu erreichende ökologische Qualitätsstufe aus. Im Hinblick auf den menschlichen Verzehr handelt es sich hierbei um reine, unverfälschte Naturprodukte aus Wildwuchs, welche nie mit wachstumsfördernden oder -hemmenden Substanzen (Dünger, Herbizide, Pestizide) in Berührung gekommen sind. Produkte aus Wildsammlung sind unverfälschte, natürliche und naturbelassene Produkte.

  Kriterienkatalog für zertifizierte Rohstoffe aus Wildsammlung durch das Regenwald-Institut:
 
  • Bestandsaufnahme der natürlichen Vorkommen

  • Bestimmung der Erntemengen

  • Erarbeitung eines Bewirtschaftungsplans


  •   Sicherstellung einer nachhaltigen Nutzung der Wildbestände
      Biotische Faktoren:
     
  • Analyse der Populationsstruktur, inklusive bei der Ernte von Früchten und Samen: Aufnahme von Keimlingen und Jungpflanzen in der Etablierungsphase.

  • Ökologische Faktoren - Bestimmung und Beschreibung der natürlichen Bestäuber und Predatoren.

  • Beschreibung und Bestimmung der natürlichen Vermehrung und Naturverjüngung im Hinblick auf einen erforderlichen Mindestverbleib von nicht gesammelten Früchte und Samen.


  •   Abiotische Faktoren:
     
  • Sicherstellung einer nachhaltigen Nutzung durch Erarbeitung eines Managementplanes zur Vermeidung einer Übernutzung der natürlichen Bestände

  • Regelmäßige Erntekontrollen

  • Regelmäßige Bestandskontrollen

  • Stichprobenartige Rückstandsanalysen


  •   Die Zertifizierung erfolgt ausschließlich am Ort der Ernte.

    Bei erfolgreicher Zertifizierung erhält der Auftraggeber das Recht, unser Siegel "aus zertifizierter Wildsammlung" auf dem Produkt anzubringen.

    Die Ernte wird in den ersten drei Jahren jährlich, danach im Abstand von zwei bis drei Jahren begleitet. Die Zyklen sind abhängig von der Art der gesammelten Produkte.

    Auf Wunsch bieten wir als zusätzliche Dienstleistung zur Sicherung der Herkunft an:
     
  • " Stichprobenartige Herkunftsanalyse am Ort der Verarbeitung durch die Analyse der stabilen Isotopenverhältnisse d2H, d18O und d14N.


  • Kontaktperson Zertifizierung: Dr. Rainer Putz (putz@regenwald-institut.de)