Projektarbeit

Das Regenwald-Institut steht für angewandte Projektarbeit zum Schutz der Regenwälder am Amazonas in enger Zusammenarbeit mit den traditionellen, im und vom Wald lebenden Bevölkerungsgruppen.

Nachaltige Nutzung

Regenwaldschutz durch nachaltige Nutzung von Nicht-Holz-Waldprodukten zusammen mit der traditionellen Bevölkerung.

24000000 m²

von uns gekaufter, nachhaltig genutzter und dauerhaft geschützter Regenwald

Nachrichten

Interessante Studie zu Waldbränden in Amazonien

Wissenschaftler konnten zum ersten Mal zeigen, wie Waldbrände großflächig Temperaturen erniedrigen können. Darüber hinaus “trocknen” die Rauchpartikel die Wolken aus und reduzieren signifikant die Niederschlagsmengen und -Häufigkeiten. Den Kurzbericht in englischer Sprache können Sie sich hier herunterladen.

Mahagoni-Schmuggler in Brasilien arbeiten mit Mafia-Methoden

Zwei Schmugglerringe wurden letzte Woche von der brasilianischen Bundespolizei zerschlagen. Geschmuggelt wurden keine Drogen sondern Mahagoni-Stämme. Das Fällen und der Handel mit Mahagoni ist in Brasilien verboten. Im Verlauf der Ermittlungen zeigte sich, dass die Schmuggler bewaffnete Handlanger rekrutieren und…

Entwaldung in Amazonien beschleunigt

Eine unabhängige wissenschaftliche Untersuchung des Smithsonian Research Institutes ist kürzlich im Wissenschaftsjournal “Envirnonmental Conservation” erschienen. Sie stellt fest, dass die Entwaldungsrate in Amazonien seit 1995 wieder stark angestiegen ist. Demnach betrug die Waldzerstörung von 1995 bis 2000 durchschnittlich 2 Millionen…

Dringend: Citi-Bank-Gruppe ermöglicht Gasabbau in Peru

Die Untere Urubama Region in Peru soll Gasfeldern zum Opfer fallen. Die Region ist fast ausschließlich von ursprünglichem Primärwald bewachsen. In ihr leben zwei Indianerstämme (Nahua, Kugapakari), die noch keinen Kontakt zur Außenwelt haben. Außerdem zählt die Region zu den…