Projektarbeit

Das Regenwald-Institut steht für angewandte Projektarbeit zum Schutz der Regenwälder am Amazonas in enger Zusammenarbeit mit den traditionellen, im und vom Wald lebenden Bevölkerungsgruppen.

Nachaltige Nutzung

Regenwaldschutz durch nachaltige Nutzung von Nicht-Holz-Waldprodukten zusammen mit der traditionellen Bevölkerung.

24000000 m²

von uns gekaufter, nachhaltig genutzter und dauerhaft geschützter Regenwald

Nachrichten

Der Weltgipfel in Johannesburg steht kurz bevor

Am 26. August beginnt nun in Johannesburg, Südafrika, der nächste Weltumweltgipfel. Über 120 Staats- und Regierungschefs werden erwartet. Sie müssen entscheiden, wie es nach der enttäuschenden Bilanz des Rio-Prozesses endlich vorwärts gehen soll. In vier globalen Verhandlungsrunden wurden die in…

Brasilien ratifiziert Kyoto-Protokoll

Als erster südamerikanischer Staat hat nun Brasilien das Kyoto-Protokoll unterzeichnet. In der 1997 im japanischen Kyoto getroffenen Vereinbarung verpflichten sich die ratifizierenden Staaten, die Kohlendioxid-Emissionen aus fossilen Brennstoffen bis 2012 auf das Niveau von 1990 zu drücken, um dem Treibhauseffekt…

Indonesische Regierung plant Holzeinschlags-Moratorium

Die Pläne der Regierung, Holzeinschläge in Naturwäldern zeitweise auszusetzen wäre ein Balsam für die in den letzten Jahren arg geplünderten Regenwälder Indonesiens. Lautstarke Proteste in der Holz- und Papierindustrie folgten prompt. Die Betriebe würden dadurch indirekt gezwungen, auf bereits degradierten…

Die Entwaldung in Amazonien hat das Land nicht weiter gebracht

Der in den letzten Dekaden erfolgte Raubbau an den amazonischen Regenwäldern hat weder neue Unternehmen hervorgebracht, noch Arbeitsplätze geschaffen und keinerlei Perspektiven für die ohnehin unter teilweise katastrophalen Bedingungen lebende lokale Bevölkerung eröffnet. Im Gegenteil: Die Entwaldung hat viele Menschen…